German Danish English French Italian Norwegian Polish Russian Spanish Swedish

Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820

Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820
Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820 Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820 Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820 Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820 Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820 Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820 Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820 Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820 Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820 Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820 Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820 Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820 Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820 Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820 Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820 Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820 Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820 Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820 Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär, Wien um 1820

Repräsentativer Biedermeier Lyra-Sekretär in Nussbaum, Wien um 1820.

Außergewöhnliches Möbel mit vielen Geheimfächern. Vierpassige Bodenplatte mit vergoldetem Astragal. Darüber ein konkaver Pfeiler. Halbkreisförmiges Sockelgeschoss mit ebensolchem Sockelschub mit wappenförmigen Schlüsselschild. Darüber ein vergoldeter Astragal und die Schreibklappe, die von zwei ebonisierten Säulen mit vergoldeter Basis und korinthischem Kapitel gerahmt wird. Sehr schönes, symmetrisches Furnierbild. Über der Schreibklappe ein eingezogener Kopfschub. Kopf mit plastisch volutierten Seiten und zentralem Brieffach, welches ebenfalls von Säulen gerahmt ist. Leicht vorkragendes Gesims mit Vergoldung. Vielteiliges, raffiniert gestaltetes Interieur: Reich in Schwarzlotmalerei floral ornamentierte Schübe und ein Fries, mittig ein kleiner Tempel mit Dreiecksgiebel, Säulen und rückseitigem Spiegel. Der Mittelteil ist komplett herausnehmbar, dahinter befinden sich zehn kleine Geheimfächer. Ein seltenes, außergewöhnliches Möbel von höchster Qualität!

Der Biedermeier Lyra-Sekretär wurde unter Erhalt der Patina komplett restauriert, es wurden formgebende Teile verändert und teilweise neu furniert. Die Oberfläche ist mit Schellack von Hand poliert.

Literatur: Ein sehr ähnlicher Lyra-Sekretär findet sich in: Wolfgang L. Eller: Schreibmöbel 1700-1850 in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Petersberg: Michael Imhof Vlg., 2006, S. 294-295 (Abb. 265 und 266)

Holzart: Nussbaum und andere Edelhölzer

Maße:
Höhe: 81 cm Schreibklappe / 188,5 cm maximal
Breite: 96 cm Korpus / 107,5 cm maximal
Tiefe: 51 cm Korpus / 101 cm maximal

 

Möbel Nr.: DL-SEK526
Preis: 27.000,00€
14.000,00€*

* Aktionspreise sind nicht mit weiteren Preisnachlässen kombinierbar und gelten für Stücke im jetzigen Zustand ohne eventuelle Restaurierung.