German Danish English French Italian Norwegian Polish Russian Spanish Swedish

Elfenbeinminiatur, Portrait einer jungen Dame, um 1820

Elfenbeinminiatur, Portrait einer jungen Dame, um 1820
Elfenbeinminiatur, Portrait einer jungen Dame, um 1820 Elfenbeinminiatur, Portrait einer jungen Dame, um 1820 Elfenbeinminiatur, Portrait einer jungen Dame, um 1820 Elfenbeinminiatur, Portrait einer jungen Dame, um 1820 Elfenbeinminiatur, Portrait einer jungen Dame, um 1820 Elfenbeinminiatur, Portrait einer jungen Dame, um 1820

Originaler, feiner Rahmen mit rückseitigem Aufsteller. Verglast.

Meisterhaft gestaltetes Miniatur-Portrait einer jungen Dame; gemalt auf einem ovalen Stück Elfenbein. Das in deckender Gouachemalerei ausgeführte Portrait zeigt in realistischer und lebensnaher Weise die dargestellte Person. Ebenfalls sind die biedermeierliche Kleidung und Frisur detailgetreu wiedergegeben.

Miniaturmalerei gibt es seit dem 13. Jahrhundert. Es gibt Miniaturen in der Buchmalerei, Miniaturen als dekorative Malerei, z.B. für Schmuck, und Miniaturen als eigenständige Kunstform, so z.B. wie in der hier vorliegenden Portraitmalerei. Die Miniaturmalerei stellt aufgrund ihrer Größe höchste Ansprüche an den Künstler, der auf kleinstem Raum ein lebensnahes Bild schaffen muss. Da typische Malgründe wie Künstlerpappe oder Leinwand nicht in dieser Form einen reinweißen Bildhintergrund liefern konnten, verwendete man Elfenbein. Dies machte Miniaturen zu gleichsam aufwändigen wie teuren Kunstobjekten, die ein Zeichen von Bildung, Kultiviertheit und nicht zuletzt Wohlstand des gehobenen Bürgertums waren.

Zu den berühmtesten Miniaturenmalern des 19. Jahrhunderts zählen die deutschen Künstler Heinrich Dähling (1773-1850) und August Grahl (1791-1868), der französische Maler Jacques Augustin (1759-1832) und der englische Maler George Engleheart (1752-1829). (Kunsthistoriker Jens J. Reinke, M.A.)

Literatur:
• Felix Becker und Ulrich Thieme (Hrsg.): Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Leipzig: Seemann, 1999 [unveränderter Nachdruck der Originalausgabe 1929-1930]
• Günther Meißner, K.G. Saur Verlag (Hrsg.): Allgemeines Künstlerlexikon. Die bildenden Künstler aller Zeiten und Völker. München, Leipzig: K.G. Saur, 1996f.

Maße:
Höhe: 9,5 cm
Breite: 7,5 cm

 

Möbel Nr.: KLK826
Preis: 2.200,00€