German Danish English French Italian Norwegian Polish Russian Spanish Swedish

Heinrich Max Vogel - Berglandschaft (um 1890)

Heinrich Max Vogel - Berglandschaft (um 1890)
Heinrich Max Vogel - Berglandschaft (um 1890) Heinrich Max Vogel - Berglandschaft (um 1890) Heinrich Max Vogel - Berglandschaft (um 1890) Heinrich Max Vogel - Berglandschaft (um 1890) Heinrich Max Vogel - Berglandschaft (um 1890)

Originaler Rahmen. Öl auf Leinwand. Signiert „M. Vogel“

Sehr schöne, kleinformatige Landschaftsdarstellung aus dem Frühwerk von Heinrich Max Vogel. Vogel wurde 1871 in Dresden geboren und war Landschafts- und Portraitmaler, Buchillustrator und Kupferstecher.

Aufgrund seines zeichnerischen Talents bewarb sich Max Vogel an der Königlichen Kunstgewerbeschule Dresden, die er ab 1885 besuchte. Er war unter anderem Student von Oskar Seyffert (1862 – 1940) und Ermenegildo Antonio Donadini (1847 – 1936). Er beendete sein Studium mit Auszeichnung und begann umgehend eine rege Reisetätigkeit, die ihn ins Erzgebirge und nach Böhmen führte. Bis 1894 war er als Buchillustrator bei einem Verlag beschäftigt.

Von 1893 bis 1897 besuchte er die Königlich Bayrische Akademie der bildenden Künste in München. Er wurde in die Malklasse des späteren Mitbegründers der Münchner Secession, Paul Hoecker (1854-1910), aufgenommen. Hier lernte er vor allem auch die Freilichtmalerei nach den in der Natur vorhandenen Modellen und Vorlagen. Er wurde aber ebenso mit den Strömungen der Moderne, der Freilicht- und Landschaftsmalerei der Schule von Barbizon, der Impressionisten und der Neo-Impressionisten vertraut gemacht. 

Während seiner Studienzeit in München unternahm Vogel Studienreisen nach Herend in Ungarn (1894) und nach Prag, später folgten wiederholte und längere Aufenthalte an der Ostseeküste in Pommern. Vogel blieb zeitlebens Maler und Illustrator. Er verstarb 1939 bei Dresden.

Seine Werke finden sich im internationalen Kunsthandel. (Kunsthistoriker Jens J. Reinke, M.A.)

Provenienz: Ein Kunstsammler aus Kiel.

Das Gemälde wird fachgerecht gereinigt.

Wenn Sie sich einen anderen Rahmen zu diesem Gemälde wünschen, schauen Sie bitte in unserer Rubrik Bilderrahmen  auf Antik-Hense.de unsere Leisten an.  Wir fertigen Ihnen gegen Aufpreis gerne Ihren Wunschrahmen zu diesem Gemälde.

Literatur:

  • Felix Becker und Ulrich Thieme (Hrsg.): Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Leipzig: Seemann, 1999 [unveränderter Nachdruck der Originalausgabe 1929-1930]

  • Günther Meißner, K.G. Saur Verlag (Hrsg.): Allgemeines Künstlerlexikon. Die bildenden Künstler aller Zeiten und Völker. München, Leipzig: K.G. Saur, 1996f.

Maße:
Höhe 24,5 cm / 36 cm mit Rahmen
Breite 33 cm / 44 cm mit Rahmen

 

 

Möbel Nr.: GEM811
Preis: 1.100,00€