German Danish English French Italian Norwegian Polish Russian Spanish Swedish

Umkreis Karel Dujardin - Landschaft mit Tieren (um 1670)

Umkreis Karel Dujardin - Landschaft mit Tieren (um 1670)
Umkreis Karel Dujardin - Landschaft mit Tieren (um 1670) Umkreis Karel Dujardin - Landschaft mit Tieren (um 1670) Umkreis Karel Dujardin - Landschaft mit Tieren (um 1670) Umkreis Karel Dujardin - Landschaft mit Tieren (um 1670) Umkreis Karel Dujardin - Landschaft mit Tieren (um 1670) Umkreis Karel Dujardin - Landschaft mit Tieren (um 1670) Umkreis Karel Dujardin - Landschaft mit Tieren (um 1670) Umkreis Karel Dujardin - Landschaft mit Tieren (um 1670)

Metalltafel auf dem Rahmen: "Karel DuJardin Art 18th Cent". Öl auf Leinwand, doubliert.

Große, fein gestaltete pastorale Landschaftsdarstellung. Den Bildmittelpunkt bildet eine ruhende Frau, die sich an einen Baum lehnt. Sie ist umgeben von mehreren Rindern und Schafen. Mensch und Tier existieren in friedlicher und ruhiger Eintracht, was den Charakter des Werkes als idealtypische Landschaft wiederspiegelt.

Das Werk entstammt dem Umkreis des niederländischen Malers und Graphikers Karel Dujardin (1622-1678), der im Goldenen Zeitalter der Niederländischen Malerei lebte und wirkte. Der niederländische Kunstschriftsteller Arnold Houbraken (1660-1719) verfasste eine Biographie von Dujardin: Er lernt bei dem einflussreichen Maler, Zeichner und Graphiker Nicolaes Pietersz. Berchem (1620-1683). Neben der Bekanntschaft mit anderen Schülern von Berchem ist besonders die enge und produktive Freundschaft mit dem deutschen Künstler Johann Heinrich Roos (1631-1685) hervorzuheben.

Um 1640 bereist Dujardin Rom und wird Mitglied der berühmt-berüchtigten Künstlervereinigung Bentvueghels, 1650 kehrt er nach Amsterdam zurück, nach einem kurzen Aufenthalt in Paris lebt er seit 1652 wieder in Amsterdam und wird von 1656 bis 1658 Mitglied der Confrérie Pictura, einer Malergilde, in Den Haag. Im Jahr 1675 erfolgte die endgültige Rückkehr nach Italien, 1678 stirbt er unerwartet in Venedig, wohin er im Auftrag eines niederländischen Kaufmanns gereist war.

Neben arkadischen Landschaften schuf er auch Genreszenen, Historienbilder, Porträts und etwa 50 Radierungen.

Werke von Dujardin finden sich weltweit in den renommiertesten Kunstmuseen, so zum Beispiel im Louvre in Paris, dem Rijksmuseum Amsterdam, der National Gallery in London, der Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin, dem J. Paul Getty Museum in Los Angeles und vielen anderen. (Kunsthistoriker Jens J. Reinke, M.A.)

Das Gemälde und der Rahmen werden fachgerecht gereinigt und restauriert. Wenn Sie sich einen anderen Rahmen zu diesem Gemälde wünschen, schauen Sie bitte in unserer Rubrik Bilderrahmen auf Antik-Hense.de unsere Leisten an. Wir fertigen Ihnen gegen Aufpreis gerne Ihren Wunschrahmen zu diesem Gemälde.


Literatur:
Günther Meißner, K.G. Saur Verlag (Hrsg.): Allgemeines Künstlerlexikon. Die bildenden Künstler aller Zeiten und Völker. München, Leipzig: K.G. Saur, 1996f. (Zugriff über die Online-Ausgabe von De Gruyter)

Maße:
Höhe: 107 cm / 122 cm mit Rahmen
Breite: 158 cm / 171 cm mit Rahmen

 

Möbel Nr.: GEM801
Preis: 9.400,00€